Dienstag, 15. April 2008

Bär «JJ3» ist tot

Der Bündner Braunbär «JJ3» ist tot. Das zwei Jahre alte Männchen wurde am Montagabend im Raum Mittelbünden von der Wildhut erlegt, wie der Kanton Graubünden und das Bundesamt für Umwelt mitteilten. Zuvor war das Tier als Risikobär eingestuft worden.



Der Bär JJ3

Bekanntlich ist die Bärenjagt ja in der Schweiz nicht üblich, aber wenn andere Mittel zu teuer sind wird zur Flinte gegriffen!!

Quelle l Originalartikel

Kommentare:

Schweizer Ansichten alias Roger Rabbit hat gesagt…

Kein Verwandter oder?

honigbaerli hat gesagt…

Leider Nein..aber ich finde es immer4 schlimm wenn bären..nur weil man nicht mit ihnen klar kommt tötet!

Schweizer Ansichten alias Roger Rabbit hat gesagt…

Manchmal komme ich mit meiner Frau auch nicht klar. Aber dafür das Gewehr zu holen......ich weiss ja nicht..... ;-)