Dienstag, 14. Dezember 2010

Trambernwestfest und fahrplanwechsel

trambernwestfest 12.12.2010



am letzten sonntag war wieder Fahrplanwechsel, meistens ja nichts neues diesesmal aber in bern schon, da gibts jetzt mit den beiden neuen tramlinien mit den nummern 7 und 8 eine grosse aenderung..40% mehr transportleistungen in Bern.




nach 100 jahren wurden wieder neue tramlinien in bern in betrieb genommen.
der fahrplan ist zwar im moment noch etwas unstabil, und am hirschengraben , am bahnhof bern und am zytglogge ist einiges los, denn auf dieser strecke fahren jetzt statt 3 5 tramlinien.
Auf der achse hirschengraben Zytglogge kommt es häufig zu konvoibildung das heisst es fahren 3-4 trams kurz hintereinander!




Mehr zu den aenderungen:

Bernmobil


Trambernwest


Reginalverkehr bern solothurn




Neue Preise


Auch die preise der fahrkarten und Abonemente wurde erhöht.




an den neuralgischen punkten werden kundenlenker eingesetzt, abschätzig wurden diese als abferiger bezeichnet, dem ist aber nicht so sie machen ihre sache sehr gut, und geben klar auskunft mit welchem tram oder welchem bus man neu sein ziel neu erreicht.




Die spannenste und interesanteste linie finde ich die linie 6 von worb dorf ins fischermätteli..in 37 minuten kann man vom land in die stadt fahren. das Blaue bähnli ist etwas angerötet nun und wird neu von bernmobil verantwortet nicht mehr vom rbs.



bilder vom trambernwestfest

 

 

 

 
Posted by Picasa

Sonntag, 7. November 2010

Urlaub auf sri lanka:eine andere welt tee und elefanten

sri-lanka2010



mein urlaub habe ich dieses jahr in asien auf der wunderschönen insel sri lanka verbracht.




Ich lasse da die bilder sprechen..mit worten lässt sich das nicht fassen die wunderschönen erlebnisse und mehr!




lutz und ich werden nächstes jahr wieder da urlaub machen und die schöne insel weiter erkunden und unsere gemachten kontakte mit der lokalbevölkerung vertiefen.



Donnerstag, 23. September 2010

bundesratswahl 2010 frauenpower oder hühnerstall im bundeshaus?

neue bundesraete 2010
wir hatten gestern wieder mal bundesratswahlen in der schweiz, nun herscht eine mehrheit an frauen im höchsten gremium der schweiz.

fluch oder segen?


in ein paar monaten wissen wirs.




Lassen wir die neuen mal ihre arbeit tun!


frau sommaruga wurde mit 159 stimmen und herr schneider amman mit 144 stimmen von der bundesversammlung gewählt.




Ich wünsche den beiden gutes gelingen in ihrer tätigkeit!



Dienstag, 31. August 2010

20jahre einigungsvertrag oder wie ein staat abgewickelt wurde

20jahre einigungsvertrag


Rentenregelungen, Eigentumsverhältnisse, Hauptstadt-Frage, Hymne: Vieles war lange umstritten, auch noch im vereinten Deutschland. Auch daran erinnerten die Redner beim Festakt zu 20 Jahren Einigungsvertrag. Aber vor allem galt es, wie Kanzlerin Merkel betonte, den "Sieg der Freiheit" zu feiern.




Harmonische Vereinigung oder unvermeidlicher Anschluss - diese Debatte über den Charakter des Beitritts der DDR zur Bundesrepublik zog sich auch durch die Festveranstaltung im Berliner Kronprinzenpalais. Hier wurde vor 20 Jahren der Einigungsvertrag unterzeichnet - vom West-Innenminister Wolfgang Schäuble und vom Ost-Staatssekretär Günther Krause.




Kein Beitrittsvertrag, sondern Einigungsvertrag oder doch abwicklungsvertrag?


Auch der heutige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) war 1990 in den Einigungsprozess eingebunden - als Berater des letzten DDR-Ministerpräsidenten. Für ihn ist der Einigungsvertrag beispiellos: "Der Vertrag war das Ergebnis historisch einmaliger Verhandlungen. Er war kein Beitrittsvertrag, sondern ein wirklicher Einigungsvertrag." De Maizière machte aber auch darauf aufmerksam, dass es damals heftige Auseinandersetzungen gab - über die Hauptstadt-Frage, den Föderalismus, das Abtreibungsrecht, die Stasi-Unterlagen. Zudem habe es Eigentumsstreitigkeiten gegeben und das Problem: Soll der DDR-Text "Auferstanden aus Ruinen" sich auch in der Hymne des neuen Deutschlands wiederfinden?




für mich war es beides sowol einen einigungsvertrag als auch ein abwicklungsvertrag!
das einzig gute daran war, das der volkswille erfüllt wurde!




Deutschland hätte ein bisschen mehr übernehmen müssen


Heute wissen wir: Deutschland hätte von der DDR vielleicht nicht den Hymnentext, aber ruhig ein bisschen mehr übernehmen können als das Ampelmännchen oder den Grünen Pfeil." Auf jeden Fall, sagt der damalige Verhandler und heutige Finanzminister Wolfgang Schäuble, sei es 1990 ausgesprochen fair zugegangen.
was ich aber immer wieder feststelle wenn ich in den osten von deutschland fahre ist, das die leute die die ddr noch erlebt haben, sehr freundlich und zuvorkommend gegen über mir sind. sowas kann man nicht in einen vertrag schreiben, aber ich hoffe, das es noch lange gelebt wird!




Am Ende wurde im Berliner Kronprinzenpalais eine Gedenktafel enthüllt und die Nationalhymne gespielt - in der final gültigen West-Version.




Der einigungsvertrag zum nachlesen(externer link)



tramspotting: ds blaue bähnli

ds-blaue-baehnli-2010



bis am 11.Dezember 2010 verkehren die züge noch als linie g von bern zytglogge nach worb, ab fahrplahnwechsel am 12 dezember fahren diese züge als linie 6 von bern fischermätteli über bern bahnhof helvetiaplatz nach worb dorf.es ist dann die erste tram in bern die übers land so weit aus der stadt fährt...in basel und zürich ist das schon länger der fall, in basel verkehren die trämli sogar nach frankreich..und ab 2012 auch nach deutschland!



Donnerstag, 19. August 2010

review vom 2.männertreffen in duderstadt vom 6.-9.8.2010

2.männertreffen in duderstadt 6.-9.8.2010



(mehr bilder siehst du wenn du aufs bild klickst)




auch dieses jahr haben wir unser jahrestreffen in duderstadt im jugendgästehaus abgehalten.


dabei waren dieses jahr: hans-peter, der organisator thees dieter hans-jürgen und meine wenigkeit, nicht dabei sein konnten paul aus münchen und mein freund lutz aus magdeburg.wir haben wieder ein paar schöne tage erlebt mit gutem essen viel natur und kultur..wir haben es genossen.das grenzlandmuseum konnten wir leider nicht besichtigen, da es umgebaut wurde, aber wir haben die grenze zu dunkeldeutschland(ex ddr heute thüringen) zu fuss trotzdem beschritten und teilweise überschritten!




Ich hatte natürlich wieder die weiteste anreise, und die liebe bahn hat das getahn was sie immer tut bei der hinfahrt ersatzzug gestellt und bei der rückfahrt 23 minuten ankunftverspätung in basel wegen einer streckensperrung zwischen frankfurt main und mannheim, da konnte die bahn nicht viel dafür, es hat einen notarzteinsatz gegeben auf der stammstrecke..das heisst es ist jemand vor einen zug gesprungen oder wie ich das nenne hat am gleis und an der lok gehorcht!sonst ging aber alles gut!



Donnerstag, 12. August 2010

besucher werden eingesperrt

zukünftig werden im bärenpark zu bern auch die besucher eingesperrt.




weil ein paar mal kinder in die aare gefallen sind..wird jetzt das aareufer mit einem zaun geschützt. statt eltern an ihre aufsichtspflicht zu ermahnen scheint das wohl nötig zu sein..ich finde das ist das falsche signal!!




ob jetzt am ganzen aarelauf zäune aufgestellt werden oder auch an allen bahnlinien zäune aufgestellt werden und ob auch an den bahnsteigen im hauptbahnhof bern zäune aufgestellt werden entzieht sich meiner kenntnis!!




link zum thema:


11 jähriges kind gerettet...by berner zeitung



Montag, 2. August 2010

Letzte Schiene für Tram Bern West verlegt






Beim Bachmätteli ist heute die letzte Schiene für das neue Tram Bern West verlegt worden. Nun werden die Bauarbeiten vollendet und die Funktionsfähigkeit der Anlagen geprüft.




Einige Dutzend Zaungäste verfolgten am Nachmittag an der Bottigenstrasse, wie «Baustein 18 F.6» als letzte Schiene eingesetzt wurde. Auch die Stadtberner Bau- und Verkehrsdirektorin Regula Rytz und ihre kantonale Amtskollegin Barbara Egger-Jenzer waren bei der Zeremonie im Regen zugegen.Ich konnte leider nicht dabei sein, aber ein paar meiner kollegen vom tramverein waren dabei!




Mit dem Tram in den Westen Berns soll einer der heikelsten Punkte im Schweizer Agglomerationsverkehr behoben werden. Die Trolleybusse kamen mit knapp 40'000 Passagieren pro Tag längst an ihre Kapazitätsgrenzen.

Ein «Bümpliz-Tram» stand schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts zur Diskussion, fiel aber vor der Eingemeindung von Bümpliz 1918 ausser Rang und Traktanden. Erst in den 1990er Jahren nahmen die Behörden die Planung wieder auf; ein erstes, teuereres Projekt scheiterte aber 2004 an einer kantonalen Volksabstimmung.





Eröffnet werden die beiden tramlinien mit den nummern 7 und 8 am fahrplanwechsel vom 12.dezember 2010 mit einem fest und fahrten mit den oldtimerfahrzeugen vom tramverein bern und vom dampftramverein.




links zum thema:



Trambernwest homepage


Artikel bei bernerzeitung


Verein dampftram bern





Freitag, 30. Juli 2010

raser auf schweizer schienen

Die Unfallursache ist geklärt: Das Zugunglück, bei welchem im Wallis eine 64-jährige Japanerin getötet wurde, ist auf menschliches Versagen zurückzuführen. Der Lokführer hatte in einer Kurve zu früh beschleunigt.





ich wurde die letzten tage oft gefragt, was beim bahnunfall im wallis genau passiert ist..die schweizer bahnen fahren ja in der regel störungsarm.




Vor zahlreichen Journalisten - viele davon aus Japan - erläuterte Walter Kobelt von der Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe (UUS) in drei Sprachen die Ergebnisse seiner Untersuchung. Gemäss seinen Ausführungen ist auf dem Streckenabschnitt, auf welchem der Unfall geschah, eine Geschwindigkeit von 35 km/h erlaubt.




Der lokführer ist aber bei diesem streckenabschnitt mit 56 km/h unterwegs, der zug hatte zu dieser zeit 10 minuten verspätung, ob er wohl mit der erhöhten geschwindigkeit diese ausgleichen wollte weiss man nicht auch der lokführer der immer auch noch traumatisiert ist.




Warum der Lokführer vorzeitig beschleunigte, ist nicht geklärt. Laut dem UUS-Experten kann sich der Mann nicht mehr daran erinnern. Die Frage, ob der Zeitdruck den Lokführer veranlasst hatte, das Tempo zu erhöhen, verneinte Hans-Rudolf Mooser, Direktor der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB). «Sicherheit steht bei uns an erster Stelle. Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen gilt bei uns Null- Toleranz.»




mir sind stimmen bekannt das der fahrplan teilweise so dicht ist dass die fahrplanstabilität oft darunter leidet...




Seit der Neat-Eröffnung sei der Fahrplan enger geworden, räumte Mooser allerdings ein. «Aber wir haben den Fahrplan 2008 mit einer externen Firma optimiert und geprüft.»




Ich bin ein teil der strecke vor 2 jahren gefahren damals mit meinem freund lutz auf der reise von brig nach zermatt und weiter dann auf den gornergrat..wir waren aber damals pünktlich unterwegs!




Beim Unfall kam eine 64-jährige Japanerin aus Osaka ums Leben. Insgesamt wurden 40 Menschen verletzt in Spitäler gebracht. Die meisten Verletzten stammen aus Japan. Derzeit befinden sich noch acht Personen in Spitalpflege. Drei können voraussichtlich in den nächsten Tagen entlassen werden. Eine Person wird noch künstlich beatmet.




was für konsequenzen aus dem unfall gezogen werden? ja ich werde am ball bleiben und dann wieder berichten!




weitere links zum thema:


Presseerklärung der matterhorn gotthard bahn(pdf)


Homepage der Matterhorn gotthard bahn



Donnerstag, 29. Juli 2010

was so alles in hausfluren hängt






kommunikation im 20.jahrhundert,statt das man es sich persönlich mitteilt hängt man seinen unmut im hausflur auf der jehnige den es betrifft sieht es dann schon!
das bild habe ich stephan barth bei facebook gefunden!



party trifft profitgier und tod

ich habe mir lange überlegt, ob ich was dazu zu sagen habe nähmlich über die loveparade in duisburg, ich bin zur erkenntnis gekommen das ich dazu was zu sagen habe!!
gier lohnt sich
zumindest wenn man banker oder politiker ist, denn es kann einem nichts passieren wenns in die hose geht!




verantwortung zu übernehmen ist glücksache
schuldzuweisungen an andere zu machen geht immer!fehler können überall passieren, aber man sollte dann dazu stehen, vorallem, wenn man als oberbürgermeister eine stadt repräsentiert oder als partyveranstalter glänzen will.




was muss geschehen?
nach meiner meinung muss folgendes geschehen:


herr adolf sauerland ist untragbar und muss von allen seinen ämtern zurücktretten.
der partyveranstalter mus für seine unzulänglichkeiten finanziell zu kasse gebeten werden und für alle kosten der opfer aufkommen. es müssen alle fakten auf den tisch!




ein gericht muss jetzt rasch klären wie die verantwortlichen bestraft werden sollen, von mord ist auszugehen, und zwar muss gefängnis verhängt werden.




ein solcher fall darf nie mehr stattfinden!
den opfern wünsche ich viel kraft!!
sollte das nicht passieren, dann ist druck von unten gefordert!!




nottfalls ist mit gewalt androhungen zu operieren, denn sowas darf nicht einreissen, sonst sehe ich deutschland zukünftig als bananenstaat an!!!



Mittwoch, 21. Juli 2010

die kriminalpolizei bittet um deine mithilfe!

von mehreren meiner freunde habe ich per e-mail folgenden text erhalten:


Parkplatz Killer


die Kriminalpolizei Böblingen hat uns gebeten, euch auf zwei aktuelle Morde auf Cruisingplätzen aufmerksam zu machen.



Zu eurer Sicherheit möchten wir euch bitten, die folgende Info zu lesen und euren Freunden weiter zu erzählen.
Nachdem am 08.05.2010 auf einem Parkplatz bei Magstadt (Kreis Böblingen, nahe Stuttgart) ein 30jähriger Mann erschossen worden war, hat sich am 02.07.2010 auf dem Autobahnparkplatz Mörfelden-Walldorf an der Autobahn A5 eine ähnliche Tat zum Nachteil eines 70jährigen Mannes ereignet. Die Polizei geht davon aus, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt. Dieser sucht offenbar gezielt überregional bekannte, öffentliche Cruisingplätze auf. Es kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden, dass er eine weitere Tat begehen wird.



Die Polizei Böblingen möchte euch dringend dazu ermutigen, eventuelle Beobachtungen der Polizei mitzuteilen. Zeugen, denen an solchen Orten verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind oder die sonst zu den Mordfällen sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der



Kriminalpolizei Böblingen,

Telefon-Nummer 00497031/13-2222



oder dem



Polizeipräsidium Südhessen, Soko Steingrund,

Telefon-Nummer 00496142/969-0,



oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.



Liebe leser, wenn ihr angaben machen könnt tut dies, es kann nicht sein, das wegen einer lebensweise gemordet wird!Parkplatzcruising wird übrigens auch von heteros praktiziert..ihr könntet also auch zu opfern werden!



bayern stellt gleich!

bayernkerle


Der Freistaat Bayern hat ein neues Beamten-Dienstrecht beschlossen, in dem sämtliche Benachteiligungen von verpartnerten Schwulen und Lesben aufgehoben wurden.



Ab dem 1. Januar 2011 sind Landesbeamte damit im Besoldungs- und Versorgungsrecht gleichgestellt. Wie ihre heterosexuellen Kollegen erhalten homosexuelle Beamte, die eine Eingetragene Lebenspartnerschaft eingegangen sind, etwa auch den Familienzuschlag, der für Kinderlose über 1.200 Euro im Jahr ausmacht. Dieser wird bislang nur in acht der 16 Bundesländer gewährt.



Bislang galt Bayern nicht als Vorreiter in Sachen Homo-Ehe. So hat die Staatsregierung zwei Mal vergeblich versucht hat, die Gleichstellung der Lebenspartnerschaft vor dem Verfassungsgericht zu stoppen. Als Karlsruhe schließlich entschied, dass eine grundlose Benachteiligung von Homo-Paaren verfassungswidrig ist, zog das Land seine letzte Klage zurück.



Das Standesamt steht Schwulen und Lesben bereits seit 2008 offen. Damals setzte die FDP nach dem Verlust der absoluten CSU-Mehrheit den Eintragungsort bei den Koalitionsverhandlungen durch. Zuvor durften sich gleichgeschlechtliche Paare nur beim Notar verpartnern.





es geschen noch zeichen und wunder, ich hoffe, das es auch umgesetzt wird..es ist ja in katholischen gebieten üblich die sachen unter den teppich zu kehren



ohne funktionierende eier wirst du kein polizist




Thomas Dahner wäre nichts lieber als polizist zu sein.doch trotz bestnoten beim aufnahmetest hat ihn die polizei hessen abgelehnt, weil er nicht mindestens ein funktionierenden hoden hat, so stünde es in der polizeidinst verordnung argumentieren die ärtzte.
thomas dahner ist zwar nach seiner geschlechtsumwandlung vor 15 jahren sowohl standesamtlich wie physisch ein mann..doch funktionierende hoden wird er nie haben!




Absurd, ob eine polizeibeamtin eine funktionierende gebärmutter haben muss um zum polizeidienst zugelassen zu werden entzieht sich meiner kenntnis!!



Dienstag, 13. Juli 2010

sommerthemen

Das Sparen für die Börse schlägt bitter zu Buche


BILD: 2 vor kurzem ausser dienst gestellten berner trams vom typ be 8/8 baujahr 1974 die jetzt in iasi(rumänien) noch ein paar jahre weiterfahren.




Nach dem ICE-Chaos betont die Bahn: Die Klimaanlagen seien ausreichend und würden genug gewartet. Grünen-Verkehrsexperte Hermann widerspricht: Der Ausfall der Klimaanlagen war vorhersehbar und Folge der Sparpolitik, sagt er im Interview mit tagesschau.de - und bescheinigt der Bahn katastrophales Krisenmanagement.


Genau das ist auch mein kenntnisstand, habe diesen auch schon vor 2 jahren geäussert und wurde nur belächelt.also wieder mal ein fall, was passieren kann wenn man den hals nicht voll genug kriegt und gewinnmaximierung höher gewichtet wird als die sicherheit der fahrgäste!




Das Krisenmanagement war katastrophal. Die Passagiere wurden nicht über die Situation informiert, und die Zugbegleiter selbst hatten auch keine ausreichenden Informationen. Vor allem gab es keinen Plan, was zu tun ist, wenn Züge völlig überhitzt sind und die Klimaanlagen ausfallen. So wurde einfach weitergefahren. Der Zug hat sich noch weiter aufgeheizt, die Temperaturen wurden unerträglich. Dazu kam ja noch, dass der Zug völlig überfüllt war. Das ist völlig unverantwortlich und hätte so nicht passieren dürfen. Die Bahn muss ihr Krisenmanagement überarbeiten, so dass es einen Plan auch für Ausnahmesituationen gibt. Die Zugbegleiter müssen wissen, was sie zu tun haben, Ersatzzüge müssen schneller bereit stehen, und es muss ausreichend für Getränke und Versorgung der Fahrgäste gesorgt werden.


Meine erfahrungen:die deutsche bahn händelt, das aber schon seit jahren so bei störungen..richtig gestrandet bin ich bei meinen reisen schon seit jahren nicht mehr, der grund ist aber das ich im voraus immer massenweise informationen sammle über die lokalen gegebenheiten und ich daher mich selbst sehr gut organisieren kann wenns aus dem ruder läuft!




Wird das jetzt so weiter gehen?

Meine meinung dazu:

Wenn es weiter so heiß bleibt, dann denke ich schon, dass sich solche Zwischenfälle wiederholen werden. Die Gefahr ist natürlich, dass die Bahn intern eine Kalkulation aufmacht und sagt: Es ist billiger, Fahrgäste im Einzelfall zu entschädigen, als die Klimaanlagen zu ersetzen. Dann wird der Imageschaden natürlich immer größer. Aber auch hier ruhen meine Hoffnungen auf Bahnchef Grube. Er muss solch ein Denken, wenn es das denn gibt, unterbinden.



Das ganze interview von winfried herrmann bei tagesschau.de



Urs und Bärny werden mit giftspritze getötet




die boulvardpresse hier in der schweiz hat wieder mal sommerpause..und da es saure gurken zeit ist wieder stuss verbreitet, wobei ein körnchen wahrheit ist dabei, denn nach 2 jahren werden jungbären von der mutter verstossen.es gibt aber in bern keinen platz, um sie weiter da in bern zu behalten!es geht ja noch 1,5 jahre bis es so weit ist, ich finde es aber gut das man sich schon jetzt gedanken macht!
folgende vorschläge hätte ich:

Man verschenkt sie an newberne in die usa. weiter besteht die möglichkeit sie an einen anderen tierpark abzugeben wo sie artgerecht weiterleben dürfen. berlin hat glaube ich keinen platz in seinem hauptstadtzoo aber im hartz gibts da noch ein platz bei thale auf dem hexentanzplatz da gibt ein grosses schönes gelände wo die beiden racker sich sicher wohlfühlen würden!




lieber urs und bärny wir finden sicher ein schönes gelände wo ihr euch wohlfühlt und ein bärenwürdiges leben führen dürft!!


Montag, 5. Juli 2010

urs und bärny

urs-und-baerny2010



eigentlich dachte man es seien ein weibchen und ein männchen.dem ist nicht so seit letzten mittwoch als der tierarzt sie geimpft hat weiss man, das es 2 kerle sind.
also aus urs und berna ist urs und bärny geworden!
umbenennen will man die bärenkinder wie man hört und liest nicht, ich habs aber trotzdem gemacht..für mich heissen sie jetzt urs und bärny!




andreas der bärenkinder betreuer



Dienstag, 22. Juni 2010

LUDWIGSBURG Saubere Sauerei: Im Stadtbad sind die schwulen Bären los




wie die überschrift dieses posts zeigt, hat die presse wieder mal eine kampagne gegen uns schwule gestartet.das ganze ist aber nicht wie so oft im tiefsten bayern oder an anderen stockkatholischen gebieten passiert sondern unweit der landeshauptstadt von baden würtemberg in ludwigsburg.
hier der betreffende artikel aus der ludwigsburger presse




was ist passiert?


das Bärenbaden in Ludwigsburg ist leider Geschichte. Am Freitag hat die Ludwigsburger Kreiszeitung einen Artikel über Schwule Sauereien im Alten Stadtbad Ludwigsburg geschrieben.



"Bärenbaden" im Stadtbad untersagt. Sex sei nicht akzeptabel.



Sechs Jahre lang konnten sich schwule Bären ungestört im Ludwigsburger Stadtbad vergnügen. Immer am letzten Freitag im Monat stand dort das "Bärenbaden" auf dem Programm. Für 50 Euro pro Stunde hatte ein Mitglied der "Stuttgarter Bären" das Bad von den Stadtwerken angemietet. Die mehr oder wenigen dicken Bartmänner waren dann unter sich und konnten machen, was sie wollten.




die jugend war nie gefärdet!




"Darf man dort Sauereien machen? Oder präziser gefragt: Darf Mann dort Sauereien machen? Antwort: Ja, Mann darf! Wenn er keine Spuren hinterlässt. Womit schon klar ist, dass es nicht um Schüler geht, die ins Becken pinkeln. Sondern um Sex. Um Sex zwischen Männern."



Vergeblich bemühte sich Autor Hahn in seinem ersten Bericht um eine negative Stellungnahme. Die Bären hätten das historische Stadtbad "immer picobello hinterlassen", zitiert er Karin Wächter, die bei den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim für die öffentlichen Bäder zuständig ist. Die Dame hatte auch keine moralischen Bedenken: "Das ist eine private Veranstaltung. Und es sind ja alles erwachsene Menschen, die da reingehen."


Nach dem Bericht einer Lokalzeitung haben die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim das traditionelle "Bärenbaden" im Stadtbad untersagt. Sex sei nicht akzeptabel.




Wächters Chef jedoch sprang aus dem Sessel, als er am Samstag den Artikel in der Kreiszeitung las: Stadtwerke-Geschäftsführer Bodo Skaletz kündigte noch am Wochenende an, den Mietvertrag für das Bärenbaden fristlos zu kündigen. Von den Bären habe er noch nie etwas gehört, zitiert ihn Wilfried Hahn in der Ausgabe vom Montag, und erst recht nicht davon, dass selbige auf ihrer Webseite für "Schweinkram" trommeln. Sexuelle Aktivitäten seien in dem Bad niemals erlaubt worden.


Den Stuttgarter Bären selbst war die Gefahr offensichtlich bewusst. Auf Ihrer Webseite appelierten sie eindringlich zur Sauberkeit, um das Bärenvergnügen nicht zu gefährden. So sollten benutzte Gummis nicht in den Schränken liegen gelassen werden, hieß es etwa. Das Resumé von Wilfried Hahn: "Trotz aller Sauberkeitsappelle haben die Bären aber trotzdem Spuren hinterlassen - und zwar im Internet. Und damit haben sie sich selbst einen Bärendienst erwiesen."



ich fasse zusammen:

wenn man schwul ist, ist sex verwerflich und wenns auskommt, das man unter erwachsenen spass hat muss das unterbunden werden.wie hätten wohl die stadtverantwortlichen reagiert, wenns um heterospass gegangen wäre? da hätte sicher niemand was dagegen unternommen nehme ich mal an!!




PS: es gibt leider immer noch ewiggestrige die nicht für war halten wollen, dass auch 2 männer oder 2 frauen spass zusammen haben können und es sind ja erwachsene leute..und keine kinder, das kommt noch dazu.ich glaube der staat und der landkreis hat nix im privatleben zu suchen, denn schwul sein ist kein strafbestand!!
sind die homophoben und heterosexistischen komponennten denn nicht auszurotten??!!




Links zum Thema:


die homepage der stuttgarter bären


kommentar des autors vom artikel


Sex-Skandal im Stadtbad by stuttgarter nachrichten


Bären" sind ihren Treffpunkt los by stuttgarter zeitung


Stadtwerke stoppen erotische Wasserspiele by bietigheimer zeitung




eine rote karte geht an: die stadtverantwortlichen von ludwigsburg..schähmt euch so geht man mit menschen nicht um..oder soll demnächst von uns schwulen bei euch im schlafzimmer kontrolliert werden was ihr da so anstellt?



Sonntag, 13. Juni 2010

staatsbesuch aus ostdeutschland im nachgang die fakten und bilder

lutz-in-der-schweiz juni2010



wie jedes jahr im juni bekomme ich besuch von meinem freund lutz aus magdeburg aus dem schönen land sachsen-anhalt, so auch dieses jahr.


wie immer konnte ich im die schönen und die etwas weniger schönen sachen der schweiz zeigen!
die schönen sachen die ich im zeigen konnte:


stadt bern mit münster, westside und bärenpark mit den kleinen babybärchen.

den rheinfall den grössten wasserfall in europa.


Die zähringerstadt fribourg, die stadt mit dem welschen charme.


am 8.juni waren wir bei amal und sue in schliern eingeladen, und durften uns da live ein bild davon machen wie es in lesbischen beziehungen so zu und her geht..wir hatten tolle gespräche und wurden sehr freundschaftlich bewirtet und unterhalten,toll fanden wir wie unkompliziert wir von amal und sue angenommen wurden, liebe amal liebe sue herzlichen dank für den tollen abend!!


und zu lutzes geburtstag war auch wieder ein nachtessen in der villa stucki angesagt, wo mittwochs jeweils wir schwulen und lesben für gemütlichkeit und stimmung sorgen!




in sachen transport hat ausser dem rückflug, der 1,5 stunden zu spät abflog alles super geklappt.

und auch sonst haben wir es uns gut gehen lassen, auch ein kinobesuch im westside war dabei!


also eine durchaus runde sache. im september bin ich dann auf staatlichem gegenbesuch wieder in magdeburg anwesend, wo ich mich auch wieder sehr darauf freue!



impressionen der zürcher gaypride 2010

zürich pride 2010



was bis letztes jahr unter dem namen csd zürich stattgefunden hat,hat dieses jahr unter dem namen zürich pride festival stattgefunden..neuer name gleiche ziele und gleiches thema.


was neu war am anlass, war die route die der farbenfrohe umzug beschreitete, sie führte nicht durch die innenstadt die route wurde auch nur notdürftig abgesperrt teilweise nur die halbe strasse, und das ende des umzuges endete im nirwana.die security die den umzug begleitet hat war sichtlich mit ihrer arbeit überfordert..und hat sehr unprofesionell agiert, am schluss wurden wir quasi auseinander getrieben!
auch auf dem turbinenplatz war zu der zeit wo wir da ankamen eher mässige stimmung, wie ich aus gut unterrichteten quellen vernommen habe wurde sie am abend noch besser!
Lutz der das erstemal bei so einem anlass dabeiwar und ich haben die reden am hafendamm enge uns angehört und sind mit dem umzug bis zumm schluss mitgelaufen und sind dann in einem total überfüllten cobratram der vbz zum escher wyss platz gefahren..das tram war nicht nur überfüllt..auch die klimaanlage ist noch ausgefallen!!




ein genuss wars für uns beide nicht wir wären sonst sicher noch länger am turbinenplatz verweilt,wir fuhren dann um 17h zum bahnhof und von da mit dem zug zurück nach bern!
zumindest sind die fotos die ich am anlass gemacht habe ziemlich bunt und zeigen wie vielfälltig die beteiligte waren!




Liebes organisationsteam, da müsst ihr noch eure hausaufgaben machen da ist noch einiges zu verbessern, oder gehts euch nur noch um komerz?
nach meiner meinung, hat der anlass dieses jahr nix bewegt..was ich schade finde, denn nach wie vor sind wir gefordert uns für die schwulen lesben und trangendern einzu setzen und wenn wir es nicht tun die heteros tun es nicht für uns auch wenn sie vollmundig reden voallem die roten und die grünen, dass sie sich für uns einsetzen.




links zum thema:


die homepage vom anlass


schwule lesbis transis am zürichsee by 20minuten


Interview auf dem schweizer fernsehen vom anlass




ps:wie wichtig wir den stadtzürchern politikern sind nur entschuldigungen zeigen die pressemeldungen..angeblich wegen baustellen solls nicht möglich gewesen sein den umzug durch die stadt zu führen..wenns ein sportanlass gewesen wäre hätte man sicher mittel und wege gefunden den umzug an den baustellen vorbei zu führen..aber es sollte nicht sein..eigentlich schade!!



Samstag, 12. Juni 2010

dreckiger bärenpool




vogestern fragte mich mein freund lutz beim besuch im bärenpark in bern folgendes:


wie häufig wird eigentlich das wasser im bärenpool gewechselt?


ich konnte ihm zur antwort nur sagen, das es eine pumpe gibt die neues wasser reinpumpt.


nun ich bin heute auf einen artikel gestossen, der die frage beantwortet!


Obschon die Wasserpumpe im Bärenpark in sieben Monaten vier Mal total revidiert worden ist, funktioniert die Frischwasserzufuhr nicht richtig. Für die Planer ist das Problem gelöst, für Bärenpark-Chef Bernd Schildger nicht.



weiter steht da:


warum das Planungsbüro Klötzli und Friedli das Problem mit der Wasseraufbereitung als gelöst ansieht. Hans Klötzli sagte am Donnerstag gegenüber dieser Zeitung: «Wenn die Pumpe richtig und regelmässig gewartet wird, funktioniert sie auch.» Und wenn sie laufe, werde das Wasser im Bärenpool jeden zweiten Tag erneuert.




fassen wir zusammen ein beipiel aus meiner sicht:


wenn ich einen wasserhahn reparieren lasse nach einem wasserschaden, und im nachhinein an der gleichen stelle wieder wasser austritt, ist das problem gelöst!




heisst soviel:

verantwortung zu übernehmen muss man nicht, aber sich dafür bezahlen zu lassen ist inn, und haftungsabgrenzung zu betreiben und fakten zu verschleiern gehört zum guten ton!




aber was soll da auch anderes rauskommen bei einer regierung die von einem roten alkoholiker präsidiert wird!


in bern ist ja planung glücksache..wenn ich in meinem beruf so schlampig arbeiten würde, dann wäre ich längst auf die strasse gestellt worden..aber wie wir in bern wissen, geniesst die rotgrüne stadtregierung seit jahren narrenfreiheit und reagiert unter dem deckmantel von sozial und demokratie...und darum muss man sich auch nicht fragen warum in den letzten jahren in bern soviel den bach runter ging!




bern hat wieder mal eine revolution nötig, die unser ach so soziale regierungsmannschaft in die wüst verfrachtet!




links zum thema:


kein fisch würde überleben by bernerzeitung


finn erstmals im bärengraben


behinderte müssen weiter warten




PS: der volksverarschende amtschimmel unter rotgrüner politik hat system!!!



Freitag, 4. Juni 2010

staatsbesuch aus ostdeutschland




vom 4. bis 11.juni 2010 bekomme ich wieder besuch aus magdeburg von meinem freund lutz.
wenn alles klappt landet die maschine um 10.20h in basel euroairport, danach fahren wir mit der schweizerischen bundesbahn nach bern.




am nachmittag werde ich mit lutz einen kleinen stadtrundgang machen mit besuch bei familie braunbär im neuen bärenpark.
ich hoffe, das es mit dem flug klappt, man weis ja nie was passiert..ich bin aber guter dinge, dass es klappt!



Dienstag, 1. Juni 2010

aus dem staub gemacht wie ein angeschossenes tier

die rede ist hier vom deutschen bundespräsidenter horst köhler.
das kandidatenkarusell läuft auch schon wieder...




wer nach meiner meinung nicht in dieses amt gehört sind:
ursula von der leyen

herr schäuble

frau gesine schwan



wer es werden wird an der wahl am 30.juni 2010 ist für mich schwer abzuschätzen, ist ja niemand da der einen positiven leistungsausweis hat.




es ist auch bei uns in der schweiz immer schwieriger leute mit leistungsnachweis für hohe positionen in der regierung zu finden!




es wäre zwar an der zeit, dass dieses amt von einer frau bekleidet werden müsste, aber ausser quotenfrauen ist nix da!




ich bin ja mal gespannt wer es wird!




ich stehe nicht zur wahl!!!



nacktwandern ist erlaubt

Das Appenzell Ausserrhoder Kantonsgericht sieht den Tatbestand des «unanständigen Benehmens» im Fall eines 47-jährigen Nacktwanderers nicht erfüllt.



um da geht es:
Im vergangenen Oktober war ein Mann «födleblutt» auf einem Wanderweg bei Herisau erwischt worden. Eine Frau zeigte ihn an. Der Mann stand am Donnerstag als erster Nachktwanderer in Trogen AR vor Gericht und wurde freigesprochen. Die Busse von 100 Franken focht der Nacktwanderer an und erhielt jetzt vor Kantonsgericht Recht. Die Verfahrenskosten von rund 2000 Franken trägt der Staat.





zu erwähnen ist noch, dass eine frau einer christlichen rehastätte denn fall ins rollen gebracht hat, die hätte wohl lieber einen jungen knackigen mann angeschaut!


Verteidigen liess sich der Herisauer durch Puistola Grottenpösch, den bekanntesten Schweizer Nacktwanderer. Dieser plädierte auf Freispruch vom Vorwurf des «unanständigen Benehmens» gemäss kantonalem Strafrecht. Der Nacktwanderer habe sich weder schamlos noch unanständig benommen.


ich finde, dass da überregiert wurde,denn der herrgot hat den menschen ohne kleider konzipiert..nackt wirst du geboren und nackt gehst du von dieser welt..wobei man auch da dem toten was anzieht nähmlich ein totenhemd.


Was ich aber nicht erleben möchte ist die deutsche bundeskanzlerin beim nacktwandern anzutreffen.ich trinke mein weissbier lieber mit einem nackten kerl oder einer gruppe von nackten kerlen!!




Andreas der bärige nacktwanderer.




Presseartikel zum thema:

ausserrhoden ist ein mekka für nacktwanderer!


Nacktwandern,das spiel



Sonntag, 23. Mai 2010

pfingsten 2010: besuch bei familie braunbär

besuch-bei-familie-braunbaer





an pfingsten reisen viele in den süden


Aber ich nicht, ich habe heute meine freunde familie braunbär im bärenpark bern besucht.Das wetter war ja super das freut nicht nur herr und frau braunbär und ihre kinder urs und berna, sondern auch mich!




wie gut bären klettern können habe ich auch festgestellt, denn eines der bärenkinder ist auf einen sehr grossen baum geklettert und sogar wieder alleine runter gekommen ohne das frau björk nachhelfen musste, dass wäre in dem fall schwierig geworden, denn der baum ist ca 15 meter hoch und wäre wohl schlecht zu fall gebracht werden können!




Leute waren natürlich auch sehr viele da die sich das schauspiel angeschaut haben und nicht nur touristen..schön das die atraktion bärenpark so regen anklang findet. ich hoffe das da die grünrote regierung von bern dem nicht ein jähes ende setzt, denn man munkelt schon das der bärenpark eingezäunt werden soll und die besucher abkassiert werden sollen!!Ich finde der bärenpark ist jeder franken wert, und ich hoffe das mit dem merchandasing jede menge geld reinkommt(postkarten,thirts,pins uhren usw.)




Herzlich Andreas der bärenflüsterer



baeren wachsen auf bäumen




Heute gesehen im bärenpark zu bern!



Donnerstag, 20. Mai 2010

Schwule, Lesben und Kirche – ein Problem?




gestern am 19. Mai diskutierten Vertreter der Christkatholischen Kirche und der evangelisch-reformierten Kirche zusammen mit dem HAB-Präsident Christoph Janser, über dieses Thema.




Beim Kamingespräch am «3gang», dem Nachtessen der HAB, diskutieren Peter-Ben Smit von der Christkatholischen Kirche und Martin Stüdeli von der evangelisch-reformierten Kirche zusammen mit Christoph Janser, HAB-Präsident, über dieses Thema.




die frage konnte nicht abschliessend geklärt werden, aber es kam beim gespräch folgende einschätzungen meinerseits folgende antworten raus:

- prinzipil ja wenn man bei der richtigen kirche andokt.

- bei der christkatholischen kirche und prothestanten ist das schon heute möglich, das man dass öffentlich tun kann so zu leben wie es für einem stimmt und das auch öffentlich und nicht im versteckten.




- bei der römisch katholischen und der ostkirche einigen freikirchen findet das schwule leben unter ausschluss der öffentlichkeit statt, dass heisst das leben wird zum versteckspiel und fördert die päderasterie, denn liebe lässt sich nicht umlenken in andere kanäle.




es gab noch eine wortmeldung einer römisch katholischen theologin, die ausführte, dass es sehr schwierig ist da gute arbeit zu leisten, und es ihr unmöglich gemacht wurde da zu bestehen als lesbische frau, und sie sich da nicht mehr einbringen konnte und deshalb da gekündigt hat!




zur sprache kam auch die sexuellen übergriffe von ein wenigen katholischen priestern, dazu ist zu sagen, wenn man was unterdrücken muss, ist die warscheinlichkeit gross, dass dies dazu führt,dass kinder zum ventil werden.




es ist aber so, dass trotzdem in der katholischen kirche sehr viel gute arbeit geleistet wird, auch von schwulen und lesbischen patoren und hilfspersonen und ohne diese würde die organisation kirche schon lange nicht mehr funktionieren.




Wer so sein darf wie er wirklich ist, und freude an seiner tätigkeit hat macht seine arbeit noch besser, und auf gute arbeit ist unsere gesellschaft angewiesen!!



Montag, 10. Mai 2010

bern wurde militärisch angegriffen



heutemittag am bahnhof bern gesehen..da tummelten sich doch tatsächlich französisch sprechende soldaten in hystorischen militäruniformen unter dem baldachin!




ob das wohl wegen diesem anlass ist?




vielleicht weiss jemand aus der bloggerszene mehr obs um denn anlass vom 21.-22.mai 2010 "offene weinkeller im waadtland" geht!



Sonntag, 9. Mai 2010

Baltic Pride trifft auf Gegendemo

baltic pride 2010




Bei dem in letzter Sekunde genehmigten CSD in Vilnius muss die Polizei Schwule und Lesben vor bedeutend mehr Gegendemonstranten schützen.




Bei dem in letzter Sekunde genehmigten CSD in Vilnius muss die Polizei Schwule und Lesben vor bedeutend mehr Gegendemonstranten schützen.
Es war nicht der erste CSD in Litauens Hauptstadt, aber der im Vorfeld umstrittenste. Die "Hochsicherheitsdemo" (Volker Beck über Twitter) wurde erst am Freitag vom obersten Verwaltungsgerichtshof erlaubt, nachdem Vorinstanzen eine Erlaubnis durch die Stadt wegen angeblicher Sicherheitsbedenken kassiert hatten . Auch um den Ort hatte es im Vorfeld Streit gegeben.




Die rund 300 bis 500 Teilnehmer, darunter viele Unterstützer aus dem europäischen Ausland wie Volker Beck oder Schwedens Europaministerin Birgitta Ohlsson, wurden schließlich am Samstag mit Bussen zu dem abgesperrten Demonstrationsgebiet am Fluss Neris gekarrt, Gegendemonstranten oder auch einfach Interessierte mussten von der anderen Seite des Flusses oder ab einer entfernten Absperrung in einem Neubaugebiet zuschauen.




Dort hatten bis zu 1.000 Polizisten alle Hände damit zu tun, ein Durchbrechen der Absperrung durch bis zu 1.500 Gegendemonstranten zu verhindern. Überwiegend junge Menschen mit rechtsnationaler Gesinnung schrien Medienberichten zufolge "Tod den Schwulen" oder "Litauen den Litauern", auch soll vereinzelt mit Steinen, Flaschen und Rauchbomben geworfen worden sein.




Unterstützung für den CSD kam aus dem Ausland: laut Volker Beck sprachen zahlreiche Mitglieder des Europäischen Parlaments (darunter der offen schwule Brite Michael Cashman) bei der Abschlusskundgebung, auch die Botschafter aus Großbritannien, der Tschechei, aus den Niederlanden und Frankreich meldeten sich zu Wort. Zudem waren Mitglieder von Amnesty International und ILGA sowie viele Privatpersonen angereist, um die litauischen Schwulen und Lesben zu unterstützen.




Meine Meinung:


Wie gut die akzeptanz von uns schwulen ist zeigt sich wieder mal den vorgehenden zeilen wiederspiegelt.das heisst für uns schwulen, das wir uns öffentlich vermehrt um unsere aktzeptanz bemühen und stark machen müssen.




weitere Quellen zum Thema:


offizielle homepage der baltic pride


Baltic pride by queer.de


video von der pride in vilnus gefunden bei youtube.com



ein geschichtsträchtiges Datum lokal beleuchtet

international hat das datum der 8.mai 1945 gewicht, da war das ende des 2.weltkriegs, da war ich aber noch nicht auf der welt, daher kann ich darüber auch nichts schreiben.schreiben kann ich aber über den 8.mai 1980 und den 8.mai 2010.Bilder habe ich vom 8.mai 2010 gemacht bei den beiden anlässen wo ich anwesend war.




2.besuch an der bea am 8.mai 2010


gestern bin ich nochmals an die bea gefahren, dieses mal nicht alleine sondern mit freund fred. wir haben uns noch etwas ausführlicher die tiere angeschaut, den gastrobereich..und ich habe die zeit auch genutzt wieder ein paar bilder zu machen,da ich nicht alleine war bin ich auch bildlich verewigt.




bilder-bea2010





Tramverein bern tritt in eine neue ähra 8.mai 1980


zwar wurde der tramverein bern schon ein paar jahre vorher ins leben gerufen, aber leider mit wenig erfolg, denn das bewustsein in der bevölkerung für den erhalt von oldtimer fahrzeuge war leider noch nicht sehr stark ausgeprägt.
nun im jahre 1980 fand eine generalversammlung statt, an der die weichen gestellt wurden, ob man den verein auflöst oder weiterführt..es wurde entschieden weiter zu machen, trotzdem einiges an schulden aufgelaufen sind.




ermöglicht das es weiterget mit dem tramverein bern war bernhard graser,der als einziger an der generalversammlung bereit war verantwortung für historische fahrzeuge übernommen hat und sich zum präsident wählen lies.
bernhard ist also der mister tramverein bern schlechthin.
bernhard hat trotz widriger umstände, d.h. er hatte ziemliche gesundheitliche probleme, arbeitsmässig hatte er ja auch nur ein geringes auskommen, aber er hat es gepackt und ist heute noch aktiv im verein tätig,im vorstand und im warten von historischen fahrzeugen.




man redet und schreibt ja heutzutage oft von sozialer kompetenz, aber es sind bis jetzt leere worte der politik und anderer institutionen geblieben.man kann zwar heute einen sozialausweis machen, aber aktiv sich einsetzen dafür tun sich wenige, und es ist zwar geld da für staaten und länder mit geld zu unterstützen, aber kein geld ist da für soziales engagement zu unterstützen, und das finde ich unter jeder sau!




Lieber bernhard ich möchte dir herzlich für dein engegament danken, dass du nun schon seit 30 jahren für die gute sache und die geschichte der alten strassenbahnen und busse tust!




TVB Dankesfahrt 2010 am 8.mai 2010




tvb-dankesfahrt2010



gestern fand auch wieder die reguläre dankesfahrt für die helfer statt, dieses mal sind wir mit dem ce4/4 nr.171 "lufter" mit standartanhänger "babeli" und mit dem bus 91 rumgefahren. wir haben fast das ganze berner tramnetz befahren ausser den ast bern bahnhof nach guisanplatz bea expo der linie 9, das wäre schwierig geworden weil gerade die bea stattfindet und der trambetrieb auf dieser linie sehr hoch ist!




Nachträglich haben wir uns noch im trammuseum an der endstation weissenbühl der linie 3 getroffen, wo wir mit kartoffelsalat hergestellt von rosmarie hänni und wienerli und einen guten tropfen bewirtet wurden.
bernhard graser, mister tramverein und der jetzige präsident martin strobel liesen in ihren reden das vereinsjahr und die weitere geschichte des vereins revue passieren.




Herzlichen dank an alle die zum guten gelingen dieses anlasses und sonst zum guten gelingen beigetragen haben.




herzlich Andreas der trämeler!



Freitag, 7. Mai 2010

grosse ohren sind lebensrettend




vor kurzem in china: Ming ming (6) war aleine zu hause im 8.stock, als er sich wohl zu fest aus dem fenster hängte, seine grossen abstehenden ohren haben ihm das leben geretet!




Ja grosse ohren können lebensrettend sein..und wer mich etwas besser kennt, weiss das ich auf männer mit schnautzer und grossen ohren stehe!




Ich wurde leider von der natur nicht mit grossen ohren ausgestattet und wäre wohl abgestürtzt!




Mission Grossohr by honigbaerli.gesehen bei blickamabend.



Dienstag, 4. Mai 2010

impressionen von der Beapferd 2010 in bern

bilder-bea2010



Impressionen von der beapferd 2010 aus bern der frühlingsaustellung für landwirtschaft handel dienstleistungen.




Wie immer ist diese erste austellung jeweils im jahr auch immer sehr tierisch!
gastland war und ist dieses jahr Holland, wobei gar nicht so viele holländische produkte zu sehen und die oranje waren auch nicht so viele zu sehen, das war im jahre 2008 ausgiebiger!ich werde die nächsten tage nochmals hingehen und noch etwas mehr fotos machen wo ich dann auch darauf erscheine und die ins bestehende album hochladen!



Viel spass mal beim schauen der bilder!




weitere Bilder



Donnerstag, 29. April 2010

die stadt bern markiert die öffentlichen mülleimer





solche aktionen bringen nach meiner meinung gar nichts, aber was soll man von einer rot grünen stadtregierung auch anders erwarten die von einem stapi angeführt wird mit namen tschäppät, der als alkoholiker ist..und das ganze findet auch noch unter dem label subers bärn statt.




Sauberer ists nähmlich gar nicht..und die , die sonst schon alles auf den boden werfen interessiert das nicht ob da was angeschrieben ist!


wann werden wohl solche geldverschleuderungs aktionen verhindert?



Sonntag, 25. April 2010

seltsame abfahrtstafel bei der berner s-bahn




neulich beim RBS im hauptbahnhof bern gesehen.


Da werkelt doch tatsächlich noch ein windows 2000 sp3 dahinter!


seither ist der bildschirm schwarz..hat wohl noch niemand zeit gefunden das system zu reparieren!



Frau merkel klärt auf

frau merkel klärt auf


ob es hilft, die sexuellen übergriffe der katholischen kirche zu stoppen entzieht sich meiner kenntnis


zumindest kollidieren das kirchenrecht und das weltliche recht in diesen angelegenheiten...mehr ist dazu nicht zu sagen..nach meiner meinung sind wir ja alle vor dem gesetz gleich nur manche sind immer noch gleicher!



Samstag, 24. April 2010

ereignisse unter der asche wolke

verstoss eines isländischen vulkans gegen das rauchverbot


wie wenig es braucht bis das moderne leben zum erliegen kommt hat uns diese woche die natur gezeigt in form einer aschenwolke die ein isländischer vulkan ausgestossen hat.
5 tage war der europäische und damit auch der weltweite flugverkehr am boden..und nix ging mehr.entschieden wurde aber nicht von menschen, dass der flugverkehr wegen ascheteile am boden bleiben muss sondern ein computer in england, ein computermodel wurde mit einer sehr dünnen datenlage dazu benutzt und von unseren politischen entscheidungsträger zu entscheiden, das es gefährlich ist zu fliegen wegen der ascheteile die die triebwerke verstopfen könnte!ersr gegen ende wurde dann live mit flugzeugen gemessen ob sich wirklich ascheteile in der luft befinden.nach meiner meinung sehr bedenklich wie reagiert wurde, aber wie man weiss haben wir in der politik nur noch dummköpfe und andere schmachaten.




simon froeling liest in der villa am 3gang


am mittwoch hat bei unserem schwullesbischen nachtessen namens 3gang simon froehling aus seinem neuen buch gelesen, ich konnte mich auch live mit ihm unterhalten..auch er hatte mühe von einem trip aus schottland wieder zurück in die schweiz zurück zu reisen.
Daniel frey hat mit ihm auch ein interview geführt und wenn mann daniel kennt die richtigen fragen gestellt,die antworten waren dann auch sehr interessant und man hat einiges aus dem leben von simon froehling erfahren.
Fabio huwyler war an diesem abend für die betreuung unseres gastes engagiert..er hat das nach meiner meinung sehr gut gemacht und möchte behaupten das er sich in unserer mitte wohl gefühlt hat.



Der anlass war sehr gut besucht und hat fast die küche gesprengt, wir mussten leider auch gäste abweisen, was zwar schlecht aber die räumlichkeiten sind nicht so gross und essen ist auch nicht in rauen mengen da gewesen!
es war ein toller abend!




es werden eulen und euros nach athen getragen


Griechenland hat nun doch staatshilfe beantragt.
die politiker haben zwar vor einem monat explzit gesagt, das man jetzt geld bereitstellt aber dieses nur im notfall ausgezahlt wird, dieser notfall ist nun sehr schnell wirklichkeit geworden..naja wenn politiker was versprechen darf man es nie für bare münze nehmen, denn der staatsrat der ddr walter ulbricht hat ja auch kurz vor dem mauerbau vollmundig verkündet, das niemand eine mauer bauen will, kurz danach wurde dann mit dem bau begonnen!




PS: Die katholische kirche hat auch wieder für gesprächsstoff gesorgt, diesesmal nicht wegen sexuellen übergriffen an kindern sondern wegen lügen des ehrenwerten bischoff mixa..lügen haben halt kurze beine!





Montag, 19. April 2010

das bild zur woche:bärenfrühling




es wird frühling nicht nur die bären spüren ihn!
was bären können können wir menschen genau so...
in diesem sinn eine bärige frühlingswoche!



Sonntag, 18. April 2010

Ostern 2010 auf den spuren von Martin Luther und tierische eindrücke

ostern2010-md-wittenberg



èber ostern war ich wieder mal auf reisen, genau vom 1. bis 10.April 2010.
Ausser ostereier suchen in magdeburg hat auch ein zoo besuch in magdeburg stattgefunden und vom ostersamstag bis ostersonntag verweilte ich in der lutherstadt wittenberg logiert haben lutz und ich vom samstag auf den sonntag auf dem mailandsberg in wittenberg.




bei stadtrundgängen am samstag und sonntag konnten wir nicht nur die spuren vom reformator martin luther erkunden, sondern im ddr museum die lebensweise der ddr einwohner erkunden, auch tierische eindrücke habe ich aufgenommen im kleinen aber feinen tierpark wittenberg.




Am montag darauf haben wir auch wieder mal den zoologischen garten magdeburg besucht, die haben ja seit dem letzten besuch etwas umgebaut und ein neues eingangsgebäude gebaut und andere positive veränderungen waren auch noch zu erkunden!




Auch die 4 fellsäcke von lutz haben mich wieder in der zeit in beschlag genommen, und kater horst hat die weiber auch immer in gange gehalten...




Die deutsche bahn hat auch wieder mal störungsarm funktioniert auf der hinreise musste der ice in basel ausgetauscht werden und bei der rückfahrt hatte der ice eine verspätung von 6 minuten auf der strecke frankfurt basel..aber den anschluss in basel nach bern habe ich trotzdem erreicht!




Es war wieder eine tolle reise einen tollen aufenthalt in magdeburg wars auch!!




Link zur Bildergallerie(Picasa)



Mittwoch, 31. März 2010

berner s bahn rüstet auf




Bildquelle: BLS




Die BLS tätigt eine Grossinvestition für die Berner S- Bahn: Für 493,7 Millionen Franken kauft sie in den nächsten Jahren bei der Firma Stadler Rail 28 Doppelstockzüge. Es ist die grösste Rollmaterialinvestition der BLS in ihrer Geschichte.





Das zweitgrösste Bahnunternehmen der Schweiz begründet das Vorhaben in einer Mitteilung vom Dienstag mit dem «rasanten Nachfragewachstum der letzten Jahre» auf der Berner S-Bahn. Gemessen an den gefahrenen Personenkilometern habe die Nachfrage in den letzten fünf Jahren um 43,5 Prozent zugenommen.



Die BLS stosse deshalb mit dem bestehenden Rollmaterial vor allem zu den Hauptverkehrszeiten an die Kapazitätsgrenzen. Mit den Doppelstockzügen lasse sich die Zahl der Sitzplätze in der Hauptverkehrszeit bis 2014 um rund 30 Prozent steigern.



Link:Berner S-Bahn rüstet für eine halbe Milliarde auf by berner zeitung




PS: gut zu wissen damit wird die berner s-bahn noch konfortabler..da sind wir, der berliner s-bahn hoch überlegen..die müssen ja die fehlentscheidungen der mehdornschen aera zuerst noch reparieren!



Dienstag, 30. März 2010

gerichtlich verordnete diskriminierung von schwulen in der schweiz

Homosexuelle verlieren gegen Junge SVP


Das Walliser Kantonsgericht hat eine von rund 40 Mitgliedern verschiedener Schwulen- und Lesbenorganisationen eingereichte Beschwerde abgewiesen. Dabei ging es um eine Schmähschrift der SVP.




In der Schmähschrift bezichtigte die Jungpartei der SVP des Kantons Wallis Homosexuelle «normabweichenden Verhaltens». Die von der Jungen SVP verschickte Mitteilung verstosse nicht gegen den strafrechtlichen Bereich, schreibt das Walliser Kantonsgericht in einem Communiqué. Insbesondere lehnte es den Vorwurf der Ehrverletzung ab, den einer der Kläger erhoben hatte.



Das Gericht begründete seinen Entscheid damit, «dass die strittigen Äusserungen ohne nähere Angaben von Zeit, Ort oder anderen Umständen ganz allgemein auf alle Homosexuellen zielten». Sie erlaubten es deshalb nicht, den Beschwerdeführer persönlich zu identifizieren.





Die freie Meinungsäusserung von schwulen in der schweiz wird höher gewichtet als diskriminierende äusserungen..




Die Junge SVP sieht in diesem Entscheid einen «Sieg der Meinungsäusserungsfreiheit», wie sie in einem Communiqué am Dienstag schrieb. Die Kläger ihrerseits müssen nun entscheiden, ob sie das Urteil ans Bundesgericht weiter ziehen wollen. «Wir müssen das zuerst besprechen», sagte Jean-Paul Guisan von Pink Cross.



Dieser fall zeigt wieder wieweit es mit der akzeptanz von uns schwulen ist!



vom winterschlaf zur frühlingsmüdikeit und die umstellung auf sommerzeit


aus dem winterschlaf bin ich ja bereits erwacht wie auch die berner bären im bärenpark zu bern.auf sommer bin ich noch gar nicht eingestellt da ist es einfach noch zu kühl.
die frühjahrsmüdikeit steckt mir immer noch in den knochen!




an der uhr gedreht...
ja und nicht nur hier wurde an der zeit gedreht auch russland hat 2 seiner 11 zeitzonen abgeschafft, angeblich soll damit moskau für die weit entlegenen gebiete näher rücken..wird aber sicher nichts an der situation ändern, das die einwohner von sibirien immer noch nichts davon wissen, das der 2.weltkrieg zu ende ist!




Zeitumstellung muss ich am donnerstag nicht über mich ergehen lassen, wenn ich über ostern den osterhasen in magdeburg und wittenberg besuche..aber vielleicht hat sich mein freund lutz ja hasenohren wachsen lassen recht gross sind ja seine ohren aber noch nicht so lang!




PS: und was sich die deutsche bahn nächsten donnerstag einfallen lässt um verspätungen im zuglauf zu rechtfertigen..weiss ich auch noch nicht!



Mittwoch, 24. März 2010

Neues warschild vor kirchen und schulen




Nicht nur im strassenverkehr gibts warnschilder zukünftig werden diese auch vor katholische kirchen und klosterschulen aufgestellt!
damit auch jeder und jede weiss was ihn hinter den mauern erwartet!




Dienstag, 23. März 2010

Der schweizer Wetterfrosch im Tornado




Mit schönem Wetter kann Jörg Kachelmann nichts anfangen. «Lieber im Tornado sterben, als nie einen Tornado sehen», lautet seine Devise. Doch nun hat sich über ihm ein Unwetter zusammengebraut, das ihm kaum gefallen dürfte. Jörg Kachelmann, 51, sitzt in einer Zwei-Personen-Zelle in einem Untersuchungsgefängnis in Mannhein. Verhaftet wurde er, weil er seine langjährige Freundin vergewaltigt haben soll.




Jörg Kachelmann hat das Wetterfernsehen revolutioniert, er ist einer der erfolgreichsten Schweizer TV-Exporte. Doch das Privatleben des Meteorologen bleibt nebulös.


so stehts heute in den zeitungen und wird durchs fernsehen verbreitet!
was daran ist wird man sehen, ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, denn ich weiss ja wie frauenfreundlich und männerfeindlich die justitz sein kann..und wenn frauen von vergewaltigung reden muss man das sehr genau untersuchen..vielleicht wurde sie mal wieder nicht gefickt und die gute wollte ihm eins auswischen.
ich kenne einige fälle wo im nachgang keine vergewaltigung stattfand..und aus frust gehandelt wurden..was männer tun können frauen schon lange nur setzen sie andere mittel dafür ein..



ich bin mal gespannt was rauskommt..denn ich sehe seine wettershow sehr gerne, die macht er für meine begriffe sehr gut..mit frauen hat herr kachelmann wohl nicht so ein glückliches händchen!



europride09:Grosser Erfolg, leichtes Plus, keine Defizitgarantie

Verein EuroPride 09 endgültig aufgelöst


Zürich, 22. März 2010 – Gestern Montagabend wurde der Verein EuroPride 09 anlässlich seiner letzten Generalversammlung aufgelöst. Mit der Durchführung des europäischen Grossanlasses für Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle sowie deren Freunde im vergangenen Mai/Juni hatte er seinen Vereinszweck erfüllt. Die Rechnung ist ausgeglichen, auf eine Defizitgarantie aus dem Lotteriefonds des Kantons Zürich konnte verzichtet werden.




Die EuroPride 09 in Zürich ist Geschichte – und zwar eine Erfolgsgeschichte, auch in finanzieller Hinsicht. Die gestern an der letzten Generalversammlung des Vereins präsentierte Rechnung ist (zwar knapp, aber immerhin) ausgeglichen. Zurückzuführen ist das auf eine trotz der Wirtschaftslage relativ erfolgreiches Sponsoring, den haushälterischen Umgang mit vorhanden Mitteln und vor allem unzähligen Gratisleistungen von Freiwilligen und Firmen. Damit beanspruchte der Verein EuroPride 09 die vom Zürcher Regierungsrat aus Mitteln des Lotteriefonds gesprochene Defizitgarantie nicht. Dies hat er der Finanzdirektion des Kantons Zürich bereits vor geraumer Zeit mitgeteilt – was offenbar zu einer gewissen Freude beider Seiten führte.
Der Verein schloss das Jahr 2009, in dem die EuroPride 09 stattfand mit einem Aufwand und einem Ertrag von rund 418'000 Franken ab. Die Differenz betrug einige hundert Franken ertragsseitig. Rund 360'000 Franken erwirtschafteten die Organisatoren durch Sponsoring, Spenden, Inserate und einem Beitrag über 50'000 Franken aus dem Lotteriefonds. Die Mitgliederbeiträge machten über die relevanten Jahre 2008 und 2009 immerhin rund 60'000 Franken aus.




Es geht weiter




In diesem Jahr findet der von CSD in Zurich Pride Festival umbenannte Anlass vom 3. bis 6. Juni statt. Am 4. und 5. Juni wird es – ähnlich wie an der EuroPride ein Strassenfest mit Rahmenprogramm geben, diesmal auf dem Turbinenplatz im Kreis 5. Die diesjährige EuroPride findet unter etwas weniger günstigen Vorzeichen in Warschau statt, mit der Parade am 17. Juli 2010.




Es freut mich, das ein so grosser anlass so gut und professionell abgewickelt werden konnte und das ohne das die öffentliche hand dafür in anspruch genommen werden musste.was die stadt zürich häufig auf die reihe bringt hat dieses mal geklappt, wenn beim debakel der bar nervous die stadt zürich nun auch noch im nachgang einen guten job macht bin ich sehr glücklich..da ist ja einiges schief gegangen!



Dienstag, 16. März 2010

bärenkinder

bärenkinder von bern


Hier mal ein bild unser süssen bärenkinder aus dem bärenpark bern.


Leider nicht aus meiner kamera aber yves maurer hat ein tolles bild von den bärenkindern urs und berna geschossen..ich werde es sicher auch noch schaffen ein paar eigene bilder zu schiessen..dann werden sie hier auch veröffentlicht!




Andreas der bärenkinderflüsterer



Montag, 8. März 2010

wird chemieprofessor neuer Bahnaufseher?




Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Chemiefirma Degussa, Utz-Hellmuth Felcht, wird neuer Aufsichtsratschef der Deutschen Bahn AG. Das erklärte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. Am kommenden Mittwoch soll das Bundeskabinett die Entscheidung absegnen. Einer Meldung der "Rheinischen Post" zufolge hatte Ramsauer zuvor ein persönliches Gespräch mit dem 63-jährigen Chemieprofessor geführt. Felcht gilt als Vertrauter Ramsauers.




frage: was hat eigentlich ein chemieprofessor bei der bahn zu suchen? Wie kann ein chemiker die bahn beaufsichtigen, dass sind doch 2 paar schuhe..oder hat herr ramsauer, da wieder einem alten freund eine gut bezahlte position zugeschanzt? ich finde wer was beaufsichtigen will sollte von der materie die er beaufsichtigt eine ahnung haben oder zumindest ein grundwissen, dass kann ich mir von einem chemieprofessor schlecht vorstellen..aber die bahn will ja möglichst mit grossem wert an die börse..und da spielt es wohl keine rolle ob man was vom bahngeschäft versteht.wenn man branchenfremde leute einsetzt in steuernden gremien muss man sich nicht fragen warum die bahn nicht läuft..es genügt nähmlich nicht nur was von finanzen zu verstehen..man sollte auch was vom bahnbetrieb wissen und anwenden können!



themenspotting woche 9 .2010

kindersex praktizierende Pfaffen und nonnen, neue Missbrauchsskandale im Knabenchor oder Klemmschwestern auf dem Fußballplatz


Nicht nur in den USA, auch in der Schweiz wächst dramatisch die Zahl bekannt gewordener Fälle, in denen sich Priester und nonnen an Kindern in teils schwerer Weise vergangen haben. Udo Rauchfleisch, Extraordinarius für Klinische Psychologie an der Universität Basel und Autor zahlreicher Publikationen, äussert sich kritisch zur Verantwortung der katholischen Kirche für die sexuelle Ausbeutung durch ihre Würdenträger und würdenträgerinnen.




Pädosexuell ist nicht homosexuell


Eine erste wichtige Differenzierung ist in bezug auf die sexuelle Orientierung zu machen: Mehrheitlich werden pädosexuelle Handlungen von heterosexuellen Männern gegenüber Mädchen ausgeübt, eine kleinere Zahl von Tätern weist eine gleichgeschlechtliche Orientierung auf. Diese Tatsache ist insofern wichtig, als in der Öffentlichkeit das Phänomen "Pädosexualität" häufig mit "Homosexualität" gleichgesetzt wird, was den Tatsachen nicht gerecht wird und eine Verunglimpfung gleichgeschlechtlich empfindender Männer bedeutet.




Sexuelle Ausbeutung durch Priester und Nonnen: Not des Zwangszölibats


Bei Abweichungen des Verhaltens von den Postulaten der katholischen Kirche wird, vor allem wenn es um Priester geht, gerne von "Einzelfällen" gesprochen und ein Zusammenhang mit den Strukturen der Kirche strikt verneint. So hat die Schweizer Bischofskonferenz auch bei den jüngsten Vorfällen ausdrücklich in Abrede gestellt, dass ein Zusammenhang zwischen den sexuellen Übergriffen von Priestern und dem Zölibat bestehen könne.
Ich behaupte, dass jeder mensch ob männlein oder weiblein, ein bedürfnis hat sich sexuell zu betätigen, und wenn es verboten ist wird es wie man ja jetzt wieder klar sieht, unter auschluss der öffentlichkeit ausgeübt, und wo es am unaufälligsten geht sieht man auch wieder, man macht es dann mit kindern, und macht ihnen weiss, das das in ordnung ist, denn ein kind kann ja nicht unterscheiden ob das wirklich so ist, untermauert wird das ja von den pfaffen und nonnen meistens, mit ihrer autorität.
es ist also auch machtmissbrauch von würdenträger gegenüber schutzbefohlenen im spiel.




Das was jetzt an die öffentlichkeit kommt ist nur die spitze des eisbergs, denn nach meiner meinung, ist das eine strategie der kirche nur so kann man macht ausüben und muss nicht dazu stehen..und von strafe muss man sich auch nicht fürchten, denn das ganze wird kirchenrechtlich abgehandelt d. h. vertuschen verschleiern und wenns nicht anders geht wird eine versetzung an einen anderen ort praktiziert..und die pfaffen und nonnen gehen beichten und dann ist alles ungeschehen!
so doppelbödig ist die kirche..eben opium fürs volk..aber solange der schöne teppich schön und gross ist und es immer noch massenhaft leute gibt die sich verdummen lassen unter dem deckmantel vom herrgott wird sich da auch nichts ändern.
und die politik wird dagegen auch nicht ausrichten, denn wer einem füttert dem hakt man auch kein auge aus!!




Auf dem fussballplatz herscht auch homophobes gebahren, wenn man zu seiner homosexualität nicht stehen will,dann gibt man vor man sei sexuell belästigt worden..ist auch eine möglichkeit dem gebaren des fussballverbandes nahrung zu geben, dass es im fussball keine schwulen gibt..die gibt es, und die werden immer noch nicht akzeptiert..und wer sich outet wird drangsaliert und geschmäht..es reicht eben nicht wie das herr zwanziger macht vor der presse schön zu reden und wenns um taten geht sich nicht dazu zu äussern und sogar mit rücktritt zu drohen wenn jemand es unterbinden will das bei einer gerichtsverhandlung darüber entschieden werden soll das man wenn eine homosexuelle verbindung offiziell vermeldet wird immer noch von sexuellen übergriffen gesprochen werden darf!




Revierkampf zwischen Polizisten und Zöllnern


Weil Grenzwächter heute öfter im Binnenland als an der Grenze stehen, kommen sie der Polizei in die Quere. Polizeichefs kritisieren unsinnige Doppelspurigkeiten. Der Ruf, die Grenzwacht den Kantonspolizeien zu übertragen, wird laut.




In einigen Kantonen nimmt man das Angebot der Zöllner zwar dankbar an: etwa im kleinen Kanton Appenzell Ausserrhoden, der kein Grenzkanton ist. Dort gehen Grenzwächter und Polizisten gemeinsam auf Patrouillen. Geht bei der Alarmzentrale ein Notruf ein, rücken Grenzwächter aus, sei das nun für einen Verkehrsunfall, sei es bei häuslicher Gewalt oder bei einem Einbruch. Eine ähnliche Zusammenarbeit gibt es auch im Kanton Aargau.




Ganz anders sieht man es jedoch im Grenzkanton St.Gallen. Um Konflikte zu vermeiden, lassen die St.Galler ganz bewusst weniger Zusammenarbeit mit der Grenzwache zu. Am liebsten würde man dort den Spiess sogar umkehren. Die St.Galler Polizeidirektorin Karin Keller-Sutter setzt sich dafür ein, dass das Grenzwachtkorps des Bundes aufgelöst wird. Die Grenzwächter würden gemäss dem Vorschlag der Polizeidirektorin von den Kantonspolizeien aufgenommen. Die Kantonspolizeien mit den einverleibten Grenzwächtern wären dann für die Bewachung der Grenze verantwortlich. Sie würden im Auftrag des Bundes auch die Zollaufgabe an der Grenze übernehmen. Damit könnte laut der Polizeidirektorin «der Steuerfranken optimal zu Gunsten der Bürgersicherheit eingesetzt und könnten Doppelspurigkeiten beseitigt werden». Dies wäre laut Keller-Sutter «getreu dem Grundsatz: ein Raum, ein Chef, ein Auftrag».




Es tut also not das die kompetenzen artgerecht verteilt werden..für den grenzschutz ist die grenzwache zuständig, für die polizeiaufgaben im landesinnern die kantons und die bundespolizei..wobei ein informationsaustausch wünschenswert ist..ich will ja bei einer billetkontrolle im zug nicht von der grenzwache kontrolliert werden oder von der bahnpolizei, sondern von einem kondukteur der auch das nötige wissen hat für die billetkontrolle!
hier in bern wird meistens abends in den s-bahnen von der bahnpolizei(eine security die für ruhe und ordnung in den zügen zuständig ist) billetkontrollen gemacht werden angeblich aus spargründen..also wildwuchs von kontrollen und polizeiaufgaben ist schon an der tagesordnung.Die unschuldsvermutung ist längst schon in gefahr, so nach dem motto du musst beweisen das du unschuldig bist..du bist von vornherein schuldig!




abstimmungswochenende:Der Vollzug des Tierschutzgesetzes hat noch zu viele Lücken


Die Tieranwaltschaft-Initiative wurde von Ständen und Volk klar abgelehnt. Eine schmerzhafte Niederlage?


Ich bin schon sehr enttäuscht.




Volk und Stände haben die Tierschutzanwalt-Initiative deutlich abgelehnt: 70,5 Prozent der Stimmenden sagten Nein. In keinem einzigen Kanton wurde das Volksbegehren angenommen.



Am meisten Zustimmung erhielt die Initiative in den Städten, am deutlichsten abgelehnt wurde sie in ländlichen Gebieten. Den höchsten Nein-Stimmen-Anteil verzeichneten die Kantone Appenzell Innerrhoden und Obwalden mit rund 84 Prozent. Im Kanton Bern wurde die Vorlage mit 72,6 Prozent Nein zu 27,4 Prozent Ja abgelehnt. Am meisten Ja-Stimmen gab es im Kanton Basel-Stadt: 44 Prozent der Stimmenden sprachen sich dort für Tierschutzanwälte aus.




Ich finde es schade, ein nationales gesetz hätte den wildwuchs wie man sich für das tier einsetzt oder eben nicht gut getan..und nach meiner einschätzung hat das zürcher modell mit einem tieranwalt gar nicht so schlechte ergebnisse gebracht.




Die Schläger von München wirken vor Gericht «sehr jugendlich»



Derzeit läuft der Prozess gegen die angeklagten Jugendlichen Mike B., Benji D. und Jvan Z. im Verhandlungssaal B 177 im Landgericht München. Nachdem die Anklageschrift vorgelesen wird, werden sich die Angeklagten Mike B., Benji D. und Jvan Z. zum Fall äussern können. Die Medienschaffenden können allerdings nicht live aus dem Gerichtssaal berichten: Der Fall wird unter striktem Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt.


ich hoffe, das die beschuldigten hart bestraft werden und nicht gegen eine therapie wieder auf die menschheit losgelassen werden.Die schweizer justitz hat ja in der vergangenheit gezeigt, dass therapiemassnahmen nicht greifen..und ich hoffe das die deutsche justitz mal eine saftige strafe verhängt!




Das war nur ein kleiner ausschnit der themen,obwohl ein thema habe ich noch, die ich aber mit einem satz abhandeln kann:


Gadhaffi erklärt der schweiz den heiligen krieg...ich würde sagen terroristen und psychisch kranken und drogensüchtigen arabern sollte man nicht so ernst nehmen, solche aussagen sind ja nur frustreaktionen von diktatoren..da bin ich froh, dass bei uns keine minarette mehr gebaut werden dürfen..solche subjekte brauchen wir hier in europa nicht..wer hier leben will in der schweiz und europa soll sich an unsere geflogenheiten halten..sonst fordere ich auch in den arabischen ländern christliche kirchen bauen zu dürfen..oder ist das keine diskriminiereung?




Liebe grüsse aus der schweiz die sich im kriegszustand befindet gegen lybien!